Sonntag, 27. Mai 2012


Wie viel liegt da zwischen Freundschaft und Liebe? Wie ernst muss man es nehmen, wenn ein Freund einen umarmt? Wie ernst muss ich es nehmen, dass mein Bester Freund mich umarmt und mich einfach festhält? In wie weit muss ich mich darum kümmern, dass alle denken, wir hätten was miteinander? Wie soll ich es verstehen, wenn mir immer alle sagen, wie süß wir doch zusammen seien?
Wie geht man damit um, wenn immer alle denken, man wäre mit seinem Besten Freund zusammen? Und was sagt man seinen Freundinnen, die immer wieder sagen, er sähe einen so süß an. Es sei ja wohl offensichtlich, dass er was von einem wollte.
Und wie geht man damit um, wenn man in manchen Situationen genau das gleiche denkt? Ich bin so naiv in solchen Dingen. Man muss bei mir schon mit dem Zaunpfahl winken, dass ich verstehe, dass jemand was von mir will. Er umarmt mich? Ich freue mich auch ihn zu sehen.  Er kommt bei Regen zu mir gefahren? Nächstes Wochenende bin dann wohl ich dran. Er bringt mir Kuchen mit? Ich liebe Essen, wie süß, dass er an mich gedacht hat.
Ich verstehe diese Dinge einfach nicht. Ich habe seit 2 Jahren den gleichen platonischen Sexfreund. Ich muss aus irgendeinem Grund verpasst haben, dass Jungs und Mädchen nicht mehr nur befreundet sind. Ich habe es nicht mitbekommen, dass plötzlich der Beste Freund nicht mehr nur das, sondern auch Traumprinz und erster Freund ist. Ich habe es verpasst, dass die Röcke kürzer werden, um den Jungs zu gefallen, und nicht, weil das jetzt eben so Mode ist. Ich habe es verpasst, dass es cool ist, immer mit einem anderen rumzumachen.
An dem Tag, an dem wir in der Schule gelernt haben, dass Jungs und Mädchen keine Freunde sein können, habe ich leider gefehlt. Keiner hat mir das Arbeitsblatt mitgebracht, ich habe nie den Heftaufschrieb durchgelesen, in dem erklärt wird, woran man merkt, dass Jungs einen anders als sonst ansehen oder behandeln. Für mich ist das alles immer noch ein riesen großer Spielplatz, auf dem Jungs einem zwar weh tun können, man aber immer seine Beste Freundin dabei hat, die dann das Knie (oder das Herz) pustet, und dann ist alles wieder gut.
Deswegen: Tu dir den Gefallen, und verlieb dich nicht in mich, Bester.

du und ich, morgen? nah, rumors will be spread.

1 Kommentar:

  1. ui ein schöner text :) und sehr ehrlich, mir gefällt vor allem das bild vom riesigen Spielplatz! du schreibst echt schön

    grüße von deiner neuen leserin :)♥

    AntwortenLöschen