Samstag, 27. Oktober 2012

Und als meine Gastschwester mir tschüss sagt und bei Skype auf "auflegen" drückt, ist es mal wieder so weit. Hallo Heimweh. Ich bin krank und habe Ferien. Der Abend ist schon ein bisschen fortgeschritten und mein Vater schafft es mal wieder mich über 500 Kilometer so zu nerven, dass ich am liebsten abhauen würde. Nur, wohin kann man schon vor sich selber flüchten?
Wahllos klicke ich im Internet rum, lese hier und da einen Artikel, schaue mir dieses oder jenes Foto an. poste in meinen facebook Status, was ich doch für eine tolle Schwester habe. 
Was für eine tolle Schwester. Drüben, auf der anderen Seite des Atlantiks. Dort, wo man das Lächeln erfunden hat, dort wo die Sonne heller und häufiger scheint. Meine Schwester mit dem schönen Lachen, meine Schwester mit der beruhigenden Stimme. Meine Schwester, für die ich morden würde und die 9445km weit weg ist. 
9445 Kilometer. Das muss man sich mal vorstellen. Das ist unglaublich weit. Das ist so unerreichbar. Costa Rica ist das Land, in dem die Sonne aufgeht, wenn sie hier untergeht. Costa Rica ist das Land, was regelmäßig Schatten auf meine Sonne wirft. 
Ich vermisse es. 
Und ohne es zu merken, motze ich meine Freunde an, stresse unnötig rum und befinde mich plötzlich auf meinem Auslandsblog wieder. Lese all die Texte, scrolle immer weiter runter, Erinnerungen kommen auf, kommen auf mich zu, umarmen mich, fressen mich auf, wollen mich mit nehmen. Wollen mich runter ziehen. Runter in die Tiefe, runter zu all den wunderbaren Dingen, die im Moment meinen Untergang bedeuten. 
Ich lese immer weiter, ein Lächeln huscht über mein Gesicht, dann wieder ein entsetzter Gesichtsausdruck. Dinge, die mir viel bedeutet haben, in Worte gepackt, wie ich es heute schon gar nicht mehr könnte. Dinge, die ich vergessen hatte und Dinge, die ich noch mal machen möchte. Momente, die für immer in meinem Herzen bleiben werden, Momente, die so, wie sie damals waren, nie wieder kommen werden. 
In manchen Momenten treten mir Tränen in die Augen, und als ich ein Foto von mir und meinem besten Freund finde, ist es fast vorbei.


But I'm a supergirl. 
And supergirls dont cry.

1 Kommentar:

  1. dein auslandsblog?
    gibt es dazu einen link? :)
    ich kenne dieses stöbern in vergangenheit, in alldem.
    mein auslandsblog ist gelöscht, vielleicht gibt es für australien wieder einen.
    mal sehen.

    AntwortenLöschen